Reinigung von Hartholzböden mit einem Saug-Wisch-Roboter: Kurztipps

2022-08-20

Viele von uns haben sich für Hartholzböden in unserem Zuhause entschieden, für ihren erdigen, eleganten Stil. Zudem sind sie bei richtiger Pflege sehr langlebig. Die wöchentliche Reinigung kann jedoch eine mühsame und zeitaufwändige Aufgabe sein. Daher ist ein Saug-Wisch-Roboter inzwischen eine beliebte Lösung für Haushälter*innen, die ihre Hartholzböden reinigen wollen. 

Ein Saug-Wisch-Roboter ähnelt vom Aussehen her einem Staubsauger-Roboter. Der kleine Unterschied besteht darin, dass er mit einem Wassertank und Mikrofasertüchern oder Wischbezügen ausgestattet ist, die den Fußboden anstelle oder zusätzlich zu einem Sauger mit Staubbehälter wischen. Diese Mikrofasertücher oder Mopps können, den in den Fugen von Holzböden verborgenen Staub aufnehmen und sammeln. Sie sind außerdem in der Lage, angetrocknete Flecken aufzusaugen und zu entfernen, wodurch mögliche Schäden an der Oberfläche der Holzböden vermieden werden. Daher ist er gegenüber einem Staubsauger-Roboter im Vorteil, da er in der Lage ist, Hartholzböden in einem Arbeitsgang abzusaugen und zu wischen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Reinigungsmethoden wie Staubsaugern oder Wischmopps ist ein Saug-Wisch-Roboter intelligenter und mit intelligenten Steuergeräten wie einer App-Steuerung oder Sprachsteuerung ausgestattet. Einige können sogar Hindernisse erkennen und die Route der Reinigung automatisch gestalten. ECOVACS DEEBOT bietet eine Reihe von Saug-Wisch-Robotern an. Und hier haben wir ein paar schnelle Tipps für dich zusammengestellt, damit du sich besser um deinen Hartholzboden kümmern kannst:

Was eignet sich zur Reinigung von Hartholzböden

Bei der Reinigung von Hartholzböden musst du eine Reihe von Aspekten berücksichtigen, wie z. B. die Beschaffenheit des Bodens, die verwendeten Techniken und das Material der Holzdielen. Die folgenden Tipps helfen uns zu entscheiden, was für die Reinigung von Hartholzböden geeignet ist und bessere Reinigungsergebnisse liefert. Im Allgemeinen sind diese Verhaltensregeln hilfreich: 


1. Vorgehensweise bei der Reinigung von Hartholzböden


Es gibt ein paar allgemeine Richtlinien, die du befolgen solltest, um eine bessere Reinigungsleistung zu erzielen.

 

  • Rechtzeitiges Reinigen von verschütteten Flüssigkeiten, bevor diese zu schwer entfernbaren Flecken werden, ist essenziell. Hartholzböden sind nicht wasserdicht. Stattdessen nehmen sie Feuchtigkeit schnell auf. Selbst wenn dein Boden gewachst oder versiegelt ist, kann Flüssigkeit die Schutzschicht angreifen. Wenn die Feuchtigkeit erst einmal in den Boden eingedrungen ist, können die Holzdielen aufquellen, was zusätzliche Kosten für die Reparatur verursachen kann. Diese Flecken können eventuell permanente Flecken oder Kratzer auf deinem Hartholzboden hinterlassen.

  • Poliere deinen Hartholzboden regelmäßig, um den ursprünglichen Glanz zu erhalten und die Lebensdauer deines Bodens mit einer Schutzschicht zu verlängern. Wer einen massiven Hartholzboden hat, kann seinen Boden auch wachsen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Boden gewachst werden kann, kannst du den Hersteller um Rat beten.


2. Was man bei der Reinigung von Hartholzböden nicht tun sollte


Es gibt zahlreiche Vorbereitungen, die wir vor der Reinigung treffen müssen. Aber nicht viele sind sich darüber im Klaren, dass es Vorsichtsmaßnahmen für die Pflege von Hartholzböden gibt.

  • Weich den Hartholzboden nicht mit Wasser ein. Hartholzböden lassen sich in zwei Kategorien aufteilen: Massivholzböden und Parkettböden. Da beide eine Deckschicht aus Massivholz haben, ist es dennoch ratsam, das Material nicht zu durchnässen. Schütte also kein Wasser auf deine Hartholzböden, bevor du deinen Saug-Wisch-Roboter startest.

  • Verwende keine Produkte wie Stahlwolle oder Bürsten. Im Vergleich zu Keramik- oder Vinylböden sind Hartholzböden weicher und daher anfälliger für Kratzer.

  • Sauge und wische deinen Hartholzboden nicht zu häufig. Tägliches Wischen ist nicht für alle Haushalte notwendig, selbst wenn du einen Reinigungs-Roboter hast, der sich darum kümmert. Ein- bis zweimal pro Woche reicht aus, aber in einem Haushalt mit Haustieren oder Kindern, die den ganzen Tag rein- und rausgehen, ist eine tägliche Reinigung der beste Weg, um zu verhindern, dass Schmutz deinen Boden zerkratzt.


Wie ein Saug-Wisch-Roboter bei der Reinigung von Hartholzböden hilft


Derzeit gibt es viele Arten von Saug-Wisch-Roboter auf dem Markt, jeder mit spezifischen Funktionen. Bevor du eine Kaufentscheidung triffst, solltest du dich über die wichtigsten Merkmale von Saug-Wisch-Robotern und deren Vor- und Nachteile der verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Modelle informieren. Die folgenden Tipps können dir dabei helfen, den Saug-Wisch-Roboter für Hartholzböden zu finden, der zu deinem Haushalt passt.

Ein Saug-Wisch-Roboter ist bei der Reinigung von Hartholzböden in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Im Vergleich zu herkömmlichen Arbeitsmitteln wie Besen oder Staubsauger sind Staubsaugerroboter mit Wischfunktion schonender, was dabei hilft, die Oberflächen deines Hartholzboden zu schützen. Außerdem sind Saug-Wisch-Roboter in der Regel mit intelligenten Wischprogrammen ausgestattet, die das Risiko verringern, dass dein Boden mit zu viel Wasser durchnässt wird. Darüber hinaus können diese hands-free intelligenten Geräte auch unzugängliche Ecken erreichen, während wir uns früher vielleicht bücken oder sogar hinlegen mussten, um diese unzugänglichen Ecken zu reinigen. 


Haupteigenschaften von Saug-Wisch-Robotern


Saug-Wisch-Roboter unterscheiden sich von Staubsauger-Robotern dadurch, dass sie die Böden wischen können, nachdem sie den Schmutz mit ihren Wischmopps aufgenommen haben. Sie sind mit einem Wasserbehälter ausgestattet, der je nach Bedarf Wasser abgibt, und einem Wegwerfbaren-Wischlappen, der unter das Gerät gelegt wird. Daher können sie deinen Boden in einem Vorgang saugen und wischen.

Heutzutage sind Saug-Wisch-Roboter in vielerlei Hinsicht intelligenter und automatisierter geworden. Sie sind in der Regel mit Sensoren ausgestattet, damit sie sich durch dein Haus navigieren und dabei Objekten wie Möbeln, Wänden, Teppichen, Kleidung und sogar Treppen ausweichen können. Manche verwenden einen Scanner oder eine Kamera, um verschiedene Hindernisse zu erkennen und die Route des Reinigungsvorgangs zu bestimmen.

Einige Saug-Wisch-Roboter ermöglichen eine Fernsteuerung. So kannst du beispielsweise deinen ECOVACE DEEBOT T9+ mit der ECOVACS HOME-App steuern, die eine realistische Darstellung von deinem Haushalt generiert, sodass du deine eigene Reinigungsroute entwerfen und deinen Roboter von überall aus steuern kannst. Er kann sich zudem an eine Reihe komplexer Umgebungen anpassen und arbeitet sowohl bei Tageslicht als auch bei Dunkelheit gleichermaßen gut.

  

In der Vergangenheit konnte die Pflege von Hartholzböden in vielen Haushalten Kopfzerbrechen bereiten. Inzwischen haben Saug-Wisch-Roboter eine Bequemlichkeit des Reinigens von Hartholzböden in vielerlei Hinsicht geschaffen. Mit einem Saug-Wisch-Roboter zu Hause musst du dich nicht mehr stundenlang bücken. Stattdessen kannst du dich auf dein Sofa legen und den Roboter automatisch deinen Boden reinigen lassen. Diese intelligenten Gadgets sind zudem in der Lage, auch schwer zugängliche Ecken zu reinigen und sorgen so für bessere Hygienebedingungen in Haushalten und auf Böden. ECOVACS wird weiterhin nützliche Tipps für ein sauberes Zuhause zur Verfügung stellen.